Digitale Gewalt gegen Frauen/Feministinnen

08. November 2022
> 19:00

Die zunehmende Digitalisierung bringt es mit sich, dass auch Gewalt gegen Frauen neue, digitale Wege findet. Sie nehmen Gestalt an in exotisch klingenden Bezeichnungen wie etwa Cybermobbing, Upskirting, Stalking in sozialen Netzwerken oder aber ganz klassisch durch das Verbreiten von Gerüchten und Diffamierungen, Identitätsmissbrauch und -diebstahl oder die offene Androhung von Gewalt, wenn Frauen, insbesondere Feministinnen, ihre Meinung im Netz laut und deutlich vertreten. Sexistische, frauenfeindliche, beleidigende oder bedrohende Kommentare sollen die erkennbar weiblichen Stimmen zum Schweigen bringen.
Vortrag und Diskussion Prof. Dr. Marion Kamphans, Hochschule Rhein-Main