Geschichte

Die Lebenswelten von Frauen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stehen im Zentrum der Arbeit des kulturhistorisch ausgerichteten frauen museum wiesbaden.

Das preisgekrönte, interdisziplinär arbeitende frauen museum wiesbaden ist seit seiner Gründung 1984 in privater Trägerschaft des gemeinnützigen Vereins Frauenwerkstatt Wiesbaden e.V. und wird durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden finanziell gefördert.

Das Museum entwickelt und präsentiert auf 600qm-Fläche wechselnde Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen. Zeitgenössische Kunstausstellungen vermitteln Einblicke in die Schaffenswelt von Künstlerinnen, Frauenfiguren aus aller Welt und allen Zeiten zeigen ein umfassendes Geschichts- und Kulturverständnis und in themenspezifischen Ausstellungen werden inspirierende weibliche Persönlichkeiten präsentiert. Das vielseitige Veranstaltungsprogramm reicht von Tagungen, Seminaren, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Vorträgen und Stadtrundgängen bis zu Filmprojekten und Tanzdarbietungen.

1997 wurde die Arbeit des frauen museums wiesbaden mit dem Kulturpreis der Stadt Wiesbaden ausgezeichnet.

Daten und Fakten

  • 2014
    30 Jahre frauen museum wiesbaden
  • 1997
    Auszeichnung mit dem Kulturpreis der Stadt Wiesbaden
  • 1991
    Umzug in das Haus in der Wörthstraße 5
  • 1984
    7. November Eröffnung des frauen museum wiesbaden in der Nerostraße 16