Aktuell

Glamour, Avantgarde und Latzhose

4. November 2018
— 8. Dezember 2019

frauen museum wiesbaden

In der Folge des Jahres 1968 haben sich unzählige und durchaus kontrastierende Stimmen in der sogenannten Neuen Frauenbewegung zusammengefunden.

Mehr

Aktuell

Elementarteilchen

15. September 2019
— 13. Februar 2020

Internationale zeitgenössische Collage

13 Künstlerinnen aus aller Welt präsentieren mehr als 50 Papier-Collagen, die die Vielfalt aktueller Herangehensweisen und Themen spiegeln. Wie der Titel bereits verdeutlicht, geht es um „Teilchen“ in verschiedenen Zusammenhängen und Zuständen.

Mehr

Aktuell

ohne Titel

15. September 2019
— 5. Januar 2020

Sammlungsschau

Kunst ist auch eine Kunst der Möglichkeiten, die einlädt, assoziativ weiter zu denken und vorhandenes in Frage zu stellen. Über ansehen zu einsehen, über Ansichten zu Einsichten, über ansehnlich zu einzigartig. Oder wie Adorno es formulierte Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von:

Mehr

Demnächst

The presence of absence

26. Januar
— 3. Mai 2020

Adidal Abou Chamat

Die Künstlerin Adidal Abou-Chamat thematisiert in ihren Arbeiten das Fremdsein und das Anderssein sowie die Suchbewegung nach der eigenen kulturellen Identität.

Mehr

Demnächst

Frau am Kreuz

9. Februar
— 30. August 2020

Ulrike Wörner

500 Jahre wurde die Frau am Kreuz als Heilige und Heilerin verehrt. Sie trägt Namen wie Sankt Kümmernis, Ontkommer und Wilgefortis oder –in romanischen Ländern- Santa Liberata oder Santa Eulalia.

Mehr

Demnächst

Numbers rule oder Zahlen im Blick

1. März
— 7. Juni 2020

Line Krom

Die Frankfurter Künstlerin Line Krom setzt sich mit dem in weiten Teilen des Kunstbetriebs herrschenden Spar- und Optimierungszwang auseinander. Malerisch wird Qualität gegen Quantität ausgespielt, Pigmente und Bindemittel rationiert und so die Auswirkungen der allseits geforderten Einsparungen abgebildet.

Mehr

Demnächst

Malerei - Eine Ausstellung an zwei Orten

17. Mai
— 5. Juli 2020

Anna Huxel

Anna Huxels Leben und Schaffen ist der Suche nach der Wahrheit gewidmet. In ihrer Malerei geht es um die Fragen "Wer bin ich?" und "Wohin gehe ich?". Daraus entstehen farbintensive, großformatige Arbeiten, die auf den ersten Blick seltsam gegenständlich zu sein scheinen, tatsächlich aber eine Verbindung figurativer und abstrakter Elemente sind.

Mehr

Demnächst

Kunst mit Klasse! - die Vierte!

21. Juni
— 5. Juli 2020

Gruppenausstellung

Auf Tuchfühlung gehen mit den Ausstellungen im frauen museum wiesbaden, sich den Werken zeichnerisch nähern. Imaginiertes bildhaft machen, die Leben von Rebellinnen erforschen und szenisch in Buchobjekten entfalten. Das Elementare sehen, auseinandernehmen, sich auseinandersetzen und neu zu Collagen komponieren.

Mehr

Demnächst

Woman on View

6. September 2020
— 28. März 2021

Chaussee 36 Photography

«Women on View» thematisiert die Erotisierung des weiblichen Körpers in der Werbefotografie –angefangen bei der frühen Produktreklame der 40er Jahre, über die Ära der Emanzipation in den 70er Jahren und die Ära der Hyper-Erotisierung der Frau in den 90er Jahren hin zu zeitgenössischen Positionen in der Werbefotografie.

Mehr

Demnächst

LENINGRADSKI FEMINISM 1979

13. September
— 13. Dezember 2020

Nataschka! Wenn nicht alle davon erfahren, was taugen wir dann!

1979 veröffentlichten ein paar Frauen in Leningrad die erste illegale feministische Zeitschrift der Sowjetunion. Sie schreiben über den sowjetischen Alltag, die Situation von Alleinerziehenden, Gewalt in Geburtskliniken, Frauen in Gefängnissen. Ein Skandal. Die Autorinnen werden des Landes verwiesen oder kommen ins Lager.

Mehr