Aktuell

Gegen Sexismus und Diskriminierung

19. May
— 15. June 2022

18 Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign haben sich im Rahmen eines Wettbewerbs intensiv mit dem Thema Sexismus und Diskriminierung in Kommunikationsmedien und Gesellschaft auseinandergesetzt. Initiiert hatte das Projekt die Kommunale Frauenbeauftragte der Landeshauptstadt Wiesbaden. Mit dem Wettbewerb setzt der Studiengang Kommunikationsdesign an der Hochschule RheinMain (HSRM) das Thema direkt auf die öffentliche Agenda. Aufbauend auf den eigenen Rechercheergebnissen und persönlichen Erfahrungen zum Thema haben die Studierenden vielfältige künstlerische und kreative Arbeiten entwickelt, darunter Moodboards, Plakate, Foto-Collagen, Illustrationen und andere Grafiken.
Der Jury gehörten an: Kim Engels (frauen museum wiesbaden), Saskia Veit-Prang (Kommunale Frauenbeauftragte), Prof. Rüdiger Pichler (HSRM), Katja Heintschel von Heinegg (Geschäftsführerin und Sprecherin des Deutschen Werberats), Dr. Stevie Meriel Schmiedel (Gründerin und Kreativdirektorin von Pinkstinks Germany e.V., ein Kampagnenbüro und eine Bildungsorganisation gegen Sexismus), Annette Majewski (Pfarrerin für Stadtkirchenarbeit, Kirchenfenster Schwalbe 6 und Marktkirche) sowie Larissa Pohl (Präsidentin Gesamtverband der Kommunikationsagenturen).

Die Ausstellung zeigt alle studentischen Arbeiten des Wettbewerbs. Die prämierten Motive werden zudem ab April in Wiesbaden zu sehen sein – der Außenwerbungspezialist WallDecaux stellt dafür kostenfrei Werbeflächen im Stadtgebiet zur Verfügung.