Aktuelles

13. March 2024

Vortrag von Margret Hamm verschoben

Aufgrund des dreitätigen Streiks des hessischen Nahverkehrs muss der Vortrag "Zwischen Verfolgung und Ausgrenzung – Die lange Hoffnung der Opfer auf Rehabilitation" von Margret Hamm verschoben werden. Der neue Termin ist der 18. April 2024.

Kurzfristig konnte Herr Dr. Rolf Faber gewonnen werden, am 13. März 2024 an Frau Hamms statt einen Vortrag über den mühsamen Weg der Opfer zu Anerkennung und Entschädigung zu halten.

Der auf biografischen Aufzeichnungen beruhende Vortrag "Zwischen Verfolgung und Ausgrenzung – Die lange Hoffnung der Opfer auf Rehabilitation" von Margret Hamm beschreibt das fast aussichtslose Ansinnen der Opfer der Zwangssterilisationen während des Nationalsozialismus, eine Anerkennung ihres Leids sowie eine Gleichstellung mit den anderen Opfergruppen zu erreichen.

Aufgrund des Nahverkehr-Streiks kann die Referentin nicht anreisen, weshalb der Vortrag kurzfristig auf Donnerstag, 18. April 2024, um 19 Uhr verschoben wird. Besucher:innen haben trotzdem die Möglichkeit, am 14. März 2024, 19 Uhr, einen Vortrag zum Thema zu hören: An Frau Hamms statt konnte Dr. Rolf Faber gewonnen werden, den mühsamen Weg der Opfer zu Anerkennung und Entschädigung zu erläutern.